Permalink

1

Schulhof – Stand der Verhandlungen

Herr Senator Ties Rabe hat uns Anfang Juni zu einem Gespräch eingeladen. Am runden Tisch haben wir mit allen momentan Beteiligten die Situation besprochen. Wir haben die Zusage bekommen, dass es keine Entscheidung über einen Wohnungsbau auf dem Schulgelände ohne Elternzustimmung geben wird.

Wir haben dargelegt, dass wir über keine fundierte Grundlage zur Entscheidung verfügen, dass lediglich Pläne über Flächenaufteilungen des Schulhofes vorliegen, in denen immer Wohnungsbauflächen ausgewiesen sind. Unsere Forderung: wir benötigen eine ebenso detaillierte Flächenplanung des Schulhofes ohne Wohnungsbaufläche.

Wir haben die konstruktive Gesprächsrunde mit folgenden Zusagen verlassen:

  1. Es werden zwei Vergleichspläne erstellt, mit und ohne Wohnungsbauflächen,
  2. diese Pläne werden Bauphasen enthalten, anhand derer man das Ausmaß der Belastung des Standortes während des gesamten Bauvorhabens erkennen kann,
  3. es wird Ende August ein erneutes Treffen mit Herrn Rabe geben, wo über die endgültige Entscheidung beraten wird.

Über diesen Fortschritt sind wir sehr erfreut, somit ist bereits eine wichtige Forderung unseres Protestes erfüllt: wir sind in die Entscheidung eingebunden!

Nun werden sich die Politiker daran messen lassen müssen, ob Zusagen und Versprechen eingehalten werden. Herr Rabe, wir nehmen Sie beim Wort!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar