Permalink

0

Verkehrssicherheit auf dem Schulweg – Gründung einer neuen AG

Immer und immer wieder ist es für uns Eltern ein Thema: Sind die Wege unserer Kinder zur Schule sicher?

Seit Jahren beschäftigt diese Frage Sie und andere Eltern von Kinder der Schule Rellinger Straße und kann nicht mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Die Rellinger Straße selbst – unmittelbar vor die Schule liegt in einer sog. „Tempo 30“ Zone. Eine Tempo-Vorgabe, die bei der Anlage der Straße – nicht überschaubar für kleine Menschen und große Autofahrer – zu hoch, zu schnell ist. Das Recht der Autofahrer wird voll in Anspruch genommen. Oft ohne Rücksicht auf Verluste.

Die Faberstraße ist ein echtes Problem: Hier gibt es nur einen Zebrastreifen an der vielbefahrenen Straße „Eimsbütteler Marktplatz“. Hier kommen die Autos gleich aus drei Richtungen. Ansonsten keine Fußgängerfurt, kein Zebrastreifen, weder eine Fahrbahnschwelle noch eine Ampel: Nichts. Stattdessen erwartet kleine, wie große Fußgänger eine unübersichtliche Straße mit einer nichteinsehbaren Kurve am Ende.

Erstes Ziel unserer AG ist es, mit den Behörden eine Lösung für die Querung der Faberstraße zu finden.

Jede und jeder, der ihre/seine Idee einbringen möchte und helfen kann, unser Ziel zu erreichen, ist zu dieser AG herzlich eingeladen.

Matthias Weiss

Kommentare sind geschlossen.